Beiträge mit Schlagwort “S/W

AL – Berlin Berlin (II)

Teil II der Reihe 🙂

Advertisements

AL – Berlin Berlin (I)

Mal allen Spott über den BER beiseite geschoben, dafür kann ja niemand was 😉 Es ging mal wieder per Dienstreise nach Berlin. Nach getaner Arbeit noch genug Freizeit am Abend gehabt um etwas die Gegend ums Hotel zu erkunden. Entlang der Havel sieht man über schnuckligste kleine gemütliche Häuser über alte Industrieruinen bis hin zu hohen Neubauten von jedem etwas.

Hier Teil I der Kurzreihe vom Film. Diesmal ein APX100 aus der FG20. Hatte extra den 100er genommen und mir den 400er Farbfilm für später am Abend aufgehoben, dann wurd es aber doch so kalt, dass der 400er in der Tasche blieb und ich mich im Hotel wieder aufgewärmt habe 😀


Maco Eagle AQS IR-Test

Noch nicht ganz so ausgeprägt wie ich es erwartet hatte, aber es geht in die richtige Richtung!

So könnte man das aktuelle Projekt kurz zusammenfassen. Da ich die IR-Qualitäten des Maco Eagle testen wollte, habe ich mich auf die Suche nach einem passenden Filter gemacht. Um mir das Leben nicht unnötig schwer zu machen, bin ich erstmal auf die Variante mit Dunkelrotem Filter eingegangen. Ich habe einen günstigen Filter (Heliopan R29) bekommen und nach kurzer Recherche stand fest, der Filter schluckt ca. 3 Blenden => testen ob die Belichtungsmessung in der FG-20 das kompensiert oder nicht. Sie tut es, zwar vermutlich nicht die kompletten 3 Blenden, aber fürs erste ausreichend. Das heißt, ich muss nicht erst ohne Filter die Belichtung messen und das Foto dann mit aufgeschraubtem Filter auslösen. Es ging also an die ersten Testfotos, simple Schnappschüsse um nachher erkennen zu können was sich als IR-Motiv eignet und was nicht. Ich habe dabei auch schon versucht die Tageszeit und die Wetterlage mit einzubeziehen, da ich gelesen habe, dass Morgen- und Abendstunden viel IR-Licht liefern sollten. Bei geschlossener Wolkendecke hilft das leider nur auch nicht viel 😉 Teilweise lässt sich auf den Fotos der gewünschte IR-Effekt ansatzweise erkennen, auf manchen mehr, auf manchen weniger. Das Experiment geht auf jeden Fall weiter! Ggf. hole ich mir dafür noch eine zusätzliche 17m Rolle vom Maco oder ich prüfe mal das Angebot an Alternativen IR-Filmen.


Maco Eagle – Wildlife Safari

Was macht man, wenn der Wetterbericht Dauerregen und kühle Temperaturen angesagt hat, es aber wider Erwarten völlig anders kommt? Man verbringt die Zeit draußen! Nachdem ich mich etwas dem Unkaut im Garten gewidmet hatte, ging es mit der Kamera durch die Wiese, und siehe da, überall kriecht und fleucht es 🙂

Ein seltener wilder Motorradfahrer ist mir ebenso vor die Linse gekommen wie eine kleine (gut getarnte) Eidechse und vieles weiteres. Im starken Kontrast dazu die letzten beiden Bilder als „typische Industrie“ bzw. das typische Stadtleben.


Fotografie München WinterTollwoodMärchen

Hier nun endlich auch die kleine Auswahl der Analogen Ergebnisse vom Fotografie München Treffen auf dem Wintertollwood. Dabei handelt es sich auch gleich um die Testergebnisse vom Maco Eagle AQS, dem Surveillance-Film den ich als Meterware bekommen habe (und der üblicherweise in der Verkehrsüberwachung eingesetzt wird).

Ich werde aber noch weiter erörtern müssen, ob der Film wirklich so schlecht auf Low-Light reagiert wie es den Anschein macht, oder ob andere Faktoren da noch eine Rolle spielen. Mit Blitz oder Tagsüber bei guten Bedingungen sind auch gute Ergebnisse zu erzielen, je geringer aber die Beleuchtung wird, desto seltener werden auch brauchbare Negative. Zu sehen ist das recht gut am letzten Bild, eine Straßenszene bei der zwei Personen auf der gegenüberliegenden Straßenseite auf uns gewartet haben. Ich werde demnächst noch eine Rolle einspulen und dann mal wohl nicht mit Zeitautomatik sondern rein Manuell arbeiten, um Fehler des internen Belichtungsmessers an der FG-12 ausschließen zu können.

 


Road Trash – An average motorist

Heute habe ich mal ein neues Objektiv ausgeführt, geplant war eigentlich kein spezielles Thema. Es wurde also auf das „geschossen“, was vor die Linse kam. Anscheinend hatten einige Leute den schönen Frühlingstag im Januar auch für einen Spaziergang genutzt, somit kam mir die Idee: Sonntagsspaziergänger! Da ich aber eine eher ruhige Route gewählt hatte, kam für die Serie nicht viel in den Kasten. Nachdem ich mich erst am Nachmittag auf die Jagd begeben hatte, gab es ein paar schöne Sonnenuntergangsfotos, von dem eins jetzt auch meinen Desktop als Hintergrund ziert. Die werde ich ggf. in einem anderen Post veröffentlichen, denn auf dem Rückweg fiel mir auf, an wieviel Müll ich schon vorbeigelaufen war, der achtlos von (vermutlich hauptsächlich) Autofahrern an den Straßenrand geworfen wird. Also mal genauer drauf achten, was da so alles rumliegt!

Vom Leeren Kefir-Becher über Energy-Drinks, Glasreiniger und Frostschutzmittel, gab es natürlich auch einen schönen Satz Reifen, inklusive Reserverad (waren ja 5 Reifen, schön als 3er und 2er Paket gestapelt) und eine Blumentüte. Da hatte es wohl jemand eilig die Blumen auszupacken um sie dem oder der Liebsten ohne Tragehilfe zu präsentieren 😉


Weihnachtsdeko & der frühe Vogel

Das neue Jahr ist angebrochen, schon naht die nächste Weihnachtszeit! So oder so ähnlich könnte man meinen, wenn man hier abends spazieren geht. Einige Haushalte haben ihre Deko noch nicht abgebaut und lassen sie am Abend noch schön leuchten. Macht natürlich beim Spaziergang noch einen Hauch von gemütlicher Weihnachts-Stimmung, auch wenn der Schnee dazu etwas fehlt. Vielleicht gibt es ja demnächst im Einzelhandel noch die passenden Schneekanonen? Nachdem Ostern und Pfingsten ja schon bald vorbei sind, steht ja schließlich Weihnachten wieder vor der Tür 😉 Nix wie ran an die Deko! Der frühe Vogel … und so … 😀