Beiträge mit Schlagwort “Supermoto

SuMo Ringen – die Zweite

Die Temperaturen sinken, draußen Moped fahren wird immer frischer. Was gibt es da besseres als drinnen weiter zu machen? Nix! 😀 Es ging diesmal wieder nach Marktl in die Karthalle zum Supermoto fahren. Nachdem mein letztes mal nicht gerade von Erfolg gekrönt war, ich bin zwar nicht hingeflogen, dennoch nicht wirklich schnell um die Kurven gekommen, war ich diesmal nur verhalten optimistisch meine Zeiten verbessern zu können.
Also rauf aufs Bike und gemütlich laufen lassen. Die schnellen Zeiten auf dem Monitor habe ich ignoriert, konnten ja schließlich nicht von mir sein … Laut Rennleitung war aber mit der Zeitmessung alles ok, somit scheine ich mich im ersten Turn zu meiner letzten Zeit im Februar schon um knapp 3 Sekunden verbessert zu haben. In den darauf folgenden zwei Turns konnte ich die Zeit zwar nochmals unterbieten, so einen großen Sprung hatte ich aber nicht mehr geschafft (und auch nicht erwartet 😉 )
In den Pausen, in denen unsere Gruppe verschnaufen konnte, kamen die anderen dran und ich hatte Zeit für Fotos. Die Fotos von unserem Turn hat freundlicherweise Marc übernommen, so war von jedem mindestens ein Foto dabei zum Begutachten am Schluss 🙂 Unfälle gabs bei den anderen zwar auch wieder ein paar, es sind aber alle glimpflich ausgegangen, wegrutschendes Hinterrad oder Stoppie wären da zu nennen. Natürlich immer genau da, wo KEINE Kamera stand … ^_^ da arbeiten wir noch dran!
(Ach ja, warum SuMo-Ringen? Wir haben mit den Bikes gekämpft und gerungen, alles für eine schnellere Zeit. Oder so 😉 )


SuperMoto – Training

Ich musste es mal ausprobieren … sage und schreibe das erste Mal auf einer Supermoto-Maschine auf der Kartbahn rumdüsen 🙂
Nach recht verhaltenem Start (die Maschine verhält sich doch ganz anders als meine F800R oder die GS die ich in Andalusien fahren konnte), konnte ich mich zwar im zweiten Turn um über eine Sekunde verbessern, war von uns 4en die angetreten waren dennoch der letzte ^_^ … das mag aber vielleicht auch daran gelegen haben, dass ich der einzige ohne Supermoto bzw. Rennerfahrung im Allgemeinen bin.
Genug um den heißen Brei geredet, nachdem meine bessere Hälfte mit Cam im Anschlag bereit stand, gibts auch was zu sehen 🙂