Beiträge mit Schlagwort “München

Summerdreams

Ein traumhaftes Auto, kurvige Landstraßen, die passende Beifahrerin und schon könnte man in Tagträume verfallen und genießen 😉


Spontan? Nu glaaa!

„Lust & Zeit auf Fotos? Klar! Treffma uns in ner Stund!“ 😉


Riding Higher 2012

Einem Spontanaufruf folgend ging es am Freitag (13.07.2012) ins beschauliche Odelzhausen zum „Riding Higher“ Benefizfestival. (Für mehr Informationen darüber hier klicken)
Um alle Beteiligten einzusammeln ging es vorher einmal quer durch die City, dabei wurden „Bekanntschaften“ mit anderen geknüpft, die das Pech hatten vor einer roten Ampel neben dem Beifahrerfenster halten zu müssen 😀


Munich Summer

Was macht man an einem Sommertag in München? … Richtig! Ab in die City und das Wetter genießen. Sei es beim Shoppen in der Stadt oder einfach gemütlich im Englischen Garten. Die Surfer am Eisbach stören sich eh nie am Wetter ;D
Und als touristisch voll erschlossene Stadt dürfen die „Sehenswürdigkeiten-fotografierenden“ Touristen im Stadtbild natürlich nicht fehlen 😉


C41 Farbnegativfilm in S/W Entwickler

Es ist vollbracht! Der erste Film wurde selbst entwickelt und hat brauchbare Ergebnisse geliefert! 🙂 Obwohl das Verfahren eigentlich nicht dafür gedacht ist, funktioniert die S/W-Chemie mit angepassten Zeiten wunderbar. Die Negative werden gut durchgezeichnet und liefern monochrome Bilder. Nachteilig ist leider nur, dass durch die fehlende Bleiche im Prozess und den braunen Filmträger die Negative nicht komplett transparent werden beim Fixieren sondern im direkten Vergleich zu korrekt entwickeltem C41-Film milchig wirken. Das stört beim Scannen aber keineswegs und somit werde ich weiterhin damit arbeiten. Wenn man in der Nachbearbeitung die Tönung durch den Träger nicht entfernt und die Bilder in Graustufen umrechnet kommt eine schöne Tönung zu Stande die bei passendem Motiv ein Flair vermittelt wie aus den 80ern. Sozusagen trifft Neu auf Alt, recht schön zu sehen beim Porsche und Bmw Oldtimer-Foto 🙂


DIY – Redscale II

Wie heißt es so schön: „Versuch macht Kluch!“

Also ran an die Buletten und ma Budda bei de Fische … der 2. Redscale-Film kam gestern zurück und ich habe mir mal den Spaß erlaubt die Abzüge und die Negative einzuscannen um einen Vergleich zu haben. Ich muss sagen, die Negativscans mit eigener Farbkorrektur machen (um längen) mehr her. Den Vergleich poste ich dann im nächsten Beitrag. Hier erstmal eine kleine Auswahl der Fotos:


DIY – Redscale [First try]

So, der erste Redscale Versuch hat geklappt und ist von der Entwicklung zurück. Kurz gefasst: Ich bin erstaunt, entzückt und leicht verärgert 😉

Aber der Reihe nach. Erstaunt bin ich, dass recht viele Fotos gute Resultate hervorgebracht haben, ich habe eher damit gerechnet, dass viele Bilder zu Rot und unbrauchbar werden. Somit auch entzückt, dass ein weiteres Experiment geglückt ist und auch weiter fortgeführt wird. Leicht verärgert hat mich die Tatsache, dass der Film vom Labor mit Flecken zurückkam, die auf den Abzügen und den Scans hässlige Spuren hinterlassen haben, die nur mit etwas Aufwand wegzubekommen sind. Alles in allem hat es mich dennoch überzeugt und ich werde demnächst wohl noch weitere Filme umspulen und mit den Belichtungszeiten spielen.


35mm Mittelformat [II]

Neuer Versuch mit angepasster Wicklungszahl hat 1 brauchbares Bild mehr ergeben! Sogar sind diesmal alle Fotos unzerschnitten und nicht verknickt oder verkratzt bei mir angekommen =)

Nächster Versuch: Redscale-Film! =D


Sunny Day

Wie kann man vereinzelte „Gute Wetter“ Tage nutzen? Ab ins Grüne!

Nach 26km Spaziergang lässt sich sagen, ich brauch zwar neue Sohlen, war trotzdem schee. =) Mein Dank gilt somit auch meiner Begleitung, war ne gute Idee!


Frühlingsfest Extravaganza

Ich war gespannt auf das Feuerwerk vom Frühlingsfest, da die Zeit davor und danach aber auch sinnvoll genutzt werden wollte ist ne kleine Fototour entstanden. 🙂 Bis jetzt kannte ich nur die Großfeuerwerke aus dem Olympiapark oder zu Silvester hier im Ort. Mit der Größe der Effekte wurden die Leute nicht enttäuscht, aber dazu im nächsten Beitrag mehr. Hier zeige ich zuerst die Bilder von Vorher und Nachher 😉 Was nich alles für Leute rumlaufen, einen Wildpinkler kennen gelernt, der direkt an das Polizeigebäude gepinkelt hat, dabei aber keine Aufnahmen wollte, außer er würde am Gewinn beteiligt und des weiteren noch „Dani“, die häufig im Rockstudio unterwegs ist und einen „Stammi“ als Freund hat 😉 Die ganzen Betrunkenen, die sich immer provokativ vor die Kamera gestellt haben, lasse ich hier mal aus, da habe ich ja keine Namen erfahren (^_^)

Vielen Dank auch an Melly für die Begleitung und des Herzal-Foto 😀


The Streets

Was man nicht alles für Motive sieht, wenn man sich einfach mal die Zeit nimmt, wartet und beobachtet …

Einfach mal wieder auf Streifzug gehen! Bei entsprechend gutem Wetter mehr als zu empfehlen 😉


Lost Places

Lost Places sind sogenannte verlorene Plätze oder Orte, d.h. verlassene Häuser, Ruinen und dergleichen. Im Münchner Osten wird (leider!) aktuell das BBW (Bahn Betriebs Werk) abgerissen. Da letztes Jahr die Eingänge der Halle noch zugeschweißt waren und man keinen Zutritt erlangen konnte habe ich nun die Chance genutzt und habe mir das Innere anschauen können, nachdem schon das Dach abgetragen und einige Wände eingerissen wurden.

Es ist immer interessant zu sehen, was die Leute „vergessen“ haben, oder einfach liegen ließen, in diesem Fall war es die Klorolle die auf dem Gemeinschaftsklo liegen gelassen wurde. Eine gewisse Unheimlichkeit ist solchen Orten immer inbegriffen, man hört durch fehlenden Betriebslärm oder Menschenmengen Geräusche die man sonst vermutlich einfach überhört hätte, so war es heute zum Beispiel eine Taube im Gebälk die (meines Erachtens nach) sehr bedrohlich Gegurrt hat 😉

Ein weiterer Vorteil dieses Lost Places war, dass er nicht wie sonst bei verlassenen Gebäuden üblich, von Sprayern komplett zugeschmiert wurde und man noch alte Betriebsanweisungen und Warnhinweise entdecken konnte.


Fotografie München: Winter-Treffen

Nachdem das letzte Treffen (an dem ich leider nicht teilnehmen konnte) schon etwas zurück lag war es mal wieder Zeit für ein Meet & Greet der Münchner Fotobegeisterten.

Fachsimpeln, Ausprobieren und knipsen stand auf der Tagesordnung 😉

Das Ende wurde nur durch zwei Vertreter der Schnittlauch-Fraktion eingeläutet, die uns zwar nicht groß beachtet haben, aber das war trotzdem für uns das Zeichen, die Location zwecks Nahrungsaufnahme zu verlassen 😀


Yummy Walkin‘

Ein weiterer „Winter“spaziergang durch die Straßen (und Wege) Münchens. Da ich die Zeit nich beachtet hab san aus den Nachtaufnahmen notgedrungener Maßen Freihand-„Langzeitbelichtungen“ geworden 😀 Trotzdem haben die Bilder einen gewissen Charme der mich dazu gebracht hat, nicht den Delete-Button zu drücken.


Lochkamera Part III

So, hier nun der letzte der drei Teile. Neue Bilder sind schon in Planung, ich habe die Blende von 128 auf 256 verkleinert, werde dann aber vermutlich anstatt eines ISO200 Filmes etwas höheres nehmen müssen um nicht bei dunkleren Szenerien so lang belichten zu müssen 😉


Lochkamera Part II

So, hier nun der zweite Teil des Dreiteilers 😉


Lochkamera Part I

Was lange währt … ich habe es doch tatsächlich innerhalb eines Jahres noch geschafft, den Film mit der Lochkamera fertig zu belichten 🙂 Hat sich ja etwas hingezogen über den ganzen Sommer und auch im Winter, teilweise Mangels Zeit fürs Fotografieren, teilweise auch Ideenlosigkeit, was für die Lochcam geeignete Motive sind (durch die Langzeitbelichtungen eignet sie sich verständlicherweise nicht für Snapshot oder Sportfotografie ;))

Hier also nun Part I der 36 Bilder. Ausbelichtet und eingescannt ohne große Nachbearbeitung.


Boulderama

Thx Chris für die Bilder 😉 Wird a Zeit, dass es neues von dir gibt! 😀


Christmas Madness

The same procedure as every year …


The Subways – 04.11.2011 (Backstage München)

Wie es der Zufall manchmal so will hat es auf den letzten Drücker mit einer Akkreditierung noch geklappt gehabt (vielen Dank hiermit auch noch mal an Mary ;))

Kurz zusammengefasst, es war heiß, stickig, aber abartig gute Stimmung 🙂

Da ich hier nur eine kleine Auswahl einstelle (die es nicht in die große Galerie geschafft hat) können viele weitere Bilder auch noch bei Lautundspitz.de angeschaut werden.

http://www.lautundspitz.com/03_eventinfo.php?dir_name=1200285475


Bonaparte – Backstage München

Hier nur ne kleine Auswahl der 2. Wahl Bilder. Die besseren sind bei LuS zu finden 😉

siehe Lus – Bonaparte